Ein Gewinn für beide Seiten – Hilde-Ulrichs-Stiftung wird neuer Kooperationspartner

“Die Mission der Hilde-Ulrichs-Stiftung ist es, allen Menschen mit Parkinson durch nicht-medikamentöse Therapien ein aktives Leben zu ermöglichen und ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.” (Quelle: Homepage der Hilde-Ulrichs-Stiftung)

Tischtennis gegen Parkinson passt genau zu diesem Leitbild der Hilde-Ulrichs-Stiftung und so gab es in der letzten Woche einen Gedankenaustausch zu verschiedenen Themen in Nordhorn. Teilnehmer dieser Gespräche waren u.a. die Vorstandsvorsitzende der Hilde-Ulrichs-Stiftung Janine Hein und von unserer Seite der 1. Vorsitzende Thorsten Boomhuis und Harry Wißler als 2. Vorsitzender.

Beide Seiten möchten zukünftig näher zusammenarbeiten. Gemeinsam wurde u.a. die Idee eines Tischtennisturniers zwischen Patienten und Neurologen angedacht. Einzelheiten hierzu müssen aber noch erarbeitet und abgestimmt werden.