Eckart von Hirschhausen
Eckart von Hirschhausen
Ich unterstütze PingPongParkinson,
denn Beweglichkeit beginnt im Kopf.
Tischtennis ist super für das Gehirn und
das beste Anti-Aging-Mittel.

........................................................ ist Arzt und Komiker. 2020 hat er die Stiftung „Gesunde Erde – Gesunde Menschen“ gegründet, um die wissenschaftlichen Grundlagen und den engen Zusammenhang von Klimaschutz und Gesundheitsschutz zu erforschen, das öffentliche Bewusstsein hierfür zu schärfen, fachübergreifende Kooperationen zur Verbesserung von Klima- und Gesundheitsschutz zu gestalten und aktiv zur Lösung der Probleme beizutragen.

Thomas Weikert
Thomas Weikert
Ich unterstütze PingPongParkinson,
weil Tischtennis - durch den hohen Spaßfaktor -
auch Betroffene anspricht, die sich zu einem eigenen Trainig nicht motivieren können.

.................................. ist Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes. Zuvor, bis November 2021, war er Präsident des Tischtennis-Weltverbandes ITTF. Von Juni 2005 bis März 2015 war er Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes DTTB. Der Jurist und ehemalige Bundesligaspieler ist Träger des Bundesverdienstkreuzes, welches er für sein Engagement für ein deutsches Anti-Doping-Gesetz verliehen bekam.

Branka Batinić
Branka Batinić
Ich unterstütze PingPongParkinson,
weil Tischtennis den Betroffenen auf
vielfältige Art und Weise hilft.

... ..............................ist eine jugoslawische und kroatische Tischtennisspielerin sowie -trainerin. Sie ist zweifache Vize-Europameisterin. Als Achtjährige begann Batinić mit dem Tischtennisspiel. Mit 17 Jahren zog sie nach Zagreb und schloss sich zuerst dem Verein Marathon Zagreb, danach dem Erstligaklub Mladost Zagreb an. Hier wurde sie lange Jahre von dem Trainer Zlatko Novakovic betreut. Insgesamt 42-mal wurde sie kroatische und 22-mal jugoslawische Meisterin. 250-mal wurde sie in Länderspielen für Jugoslawien eingesetzt.

Norbert König
Norbert König
Ich unterstütze PingPongParkinson,
denn als Tischtennisspieler kenne ich
die positiven Eigenschaften
dieses tollen Sports.

Wenn man sich für Sport interessiert, kennt man Norbert König. Er ist weltweit als Moderator und Interviewer bei den großen Events wie Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen vor allem in der Leichtathletik, bei Ski-Alpin, im Biathlon und im Tischtennis unterwegs. Dass ihm der Tischtennissport besonders nahe liegt, erkennt man daran, dass er selbst im Punktspielbetrieb aktiv ist.

Jörg Roßkopf
Jörg Roßkopf
Ich unterstütze PingPongParkinson,
weil das aktive Tischtennis-Spielen
einen durchweg positiven Einfluss auf
die Symptome bei Parkinson hat.

............................ wurde 1989 - zusammen mit seinem Partner Steffen „Speedy“ Fetzner - in Dortmund Weltmeister (Doppel) und stand in Barcelona im Olympia-Finale 1992. Der mehrfache Europameister gewann 1996 Olympiabronze in Atlanta. Seit 2010 ist "Rossi" Tischtennis-Bundestrainer und coachte Topstars wie Timo Boll mehrfach zum Weltranglisten-Ersten. 2021 wurde er Deutschlands Trainer des Jahres. Er ist Ehrenmitglied in unserem Verein.

Andreas Preuß
Andreas Preuß
Ich unterstütze PingPongParkinson,
weil Tischtennis spielen hilft und mein Verein Borussia Düsseldorf sich seit Jahren in vielfältiger Weise sozial engagiert.

.................................. ist seit 1994 Manager und zeitweise Cheftrainer von Borussia Düsseldorf, dem Tischtennis-Bundesligaverein, der sich als Rekordmeister auf allen Spielebenen präsentiert und gleichzeitig große soziale Verantwortung zeigt. Mit seinem Fachwissen und seiner Akribie führte er den Verein zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2003, wurde zum „Trainer des Jahres“ gekürt und trug zur Verpflichtung von Timo Boll bei. Andreas Preuß prägt seither dass moderne und innovative Gesicht des Vereins.

Prof. Dr. Dirk Woitalla
Prof. Dr. Dirk Woitalla
Ich unterstütze PingPongParkinson,
weil ich mich freue, meine Patienten
in Bewegung zu sehen

............................................ ist seit 01. Oktober 2022 neuer Ärztlicher Direktor der Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel. Seit 2014 leitet er als Chefarzt die Neurologie des St. Josef Krankenhaus Kupferdreh mit den Spezialabteilungen Parkinsonzentrum und Stroke Unit. Er behandelt seit mehr als 25 Jahren Parkinson Patienten, auch nach speziellen Therapiekonzepten im Rahmen einer sogenannten Komplexbehandlung.

Dr. Annegret Hölscher
Dr. Annegret Hölscher
Ich unterstütze PingPongParkinson,
weil es wichtig ist, auch bei
zunächst niederschmetternden Diagnosen
geistig und körperlich aktiv zu bleiben.

Dr. Annegret Hölscher leitet die Selbsthilfekontaktstelle beim Landkreis Grafschaft Bentheim.

Prof. Dr. Karl Lauterbach
Prof. Dr. Karl Lauterbach
Ich unterstütze PingPongParkinson,
denn, obwohl Tischtennis
Schach mit Lichtgeschwindigkeit ist,
passieren kaum Verletzungen.

Der Mediziner ist seit Beginn der 16. Legislaturperiode im Jahr 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages und seit dem 8. Dezember 2021 Bundesminister für Gesundheit im Kabinett Scholz. Beim Parkinson Leader Workshop der Yuvedo Foundation Ende August 2022 empfahl er bei seiner Eröffnungsrede Tischtennis gegen Parkinson.

Uwe Fietzek
Uwe Fietzek
Ich unterstütze PingPongParkinson,
weil es wichtig ist, den Betroffenen,
aber auch ihren Angehörigen, die Möglichkeit
zu geben, sich auszutauschen.

Der Landrat des Kreises Grafschaft Bentheim ist Mitglied unseres Vereins und als ehemaliger Tischtennisspieler kennt er die Vorzüge dieses Sports.

previous arrow
next arrow